Der Telefonnetzbetreiber und nicht der Anschlußinhaber trägt das Risiko der heimlichen Installation eines automatischen Dialers.

Mit Urteil vom 4. März 2004 (Az.: III ZR 96/03) hat der BGH entschieden, dass der Telefonnetzbetreiber und nicht der Anschlußinhaber das Risiko der heimlichen Installation eines automatischen Dialers trägt, sofern der Anschlußnutzer dies nicht zu vertreten hat.

Außerdem obliegt es dem Anschlußnutzer nicht, Vorkehrungen gegen Dialer zu treffen, solange kein konkreter Hinweis auf einen Mißbrauch vorliegt.

[Urteil…]